Multitalent Sprühfarben DIY

Interview mit Inez Boesmans

Kinderleichte Anwendung und tolles Farbergebnis – Sprühfarben eignen sich für beinahe alle Arten von DIY-Projekten. Dekorationsobjekte oder ausgediente Möbel werden im Handumdrehen zu tollen Hinguckern im neuen Farbgewand. Die Rust-Oleum Farbexpertin Inez verrät, was du bei der Anwendung beachten musst.

Wie muss die zu lackierende Oberfläche vor dem Auftragen der Farbe vorbereitet werden?

Die Oberfläche muss zunächst von Staub und gegebenenfalls alten Farbresten, Öl oder Wachs befreit werden. Das geht am besten mit feinem Schleifpapier. Anschließend die Oberfläche mit einem feuchten Tuch säubern und gut trocknen lassen. Die alte Farbschicht muss nicht vollständig abgetragen werden. Ein leichtes Anrauen der Oberfläche genügt – so ist für optimalen Halt gesorgt. Eine Grundierung sorgt für das perfekte Finish und verhindert Verunreinigungen. Bei besonders alten Möbeln eignet sich Stahlwolle für die Vorbereitung. Vor dem Schleifen sorgt diese dafür, dass alte Lackschichten aufgeraut werden. Die flexible Stahlwolle erreicht außerdem auch Ecken und Kanten, die mit Schleifpapier nicht gut zu bearbeiten sind.

Kann ich die Sprühfarben auch drinnen verwenden?

Grundsätzlich kannst du die Sprühfarben auch drinnen verwenden. Wichtig ist dann aber eine ausreichende Belüftung des Raums. Alle Flächen, die nicht lackiert werden sollen, müssen sowohl drinnen als auch draußen mit Abdeckfolie oder Zeitungspapier und Klebeband abgedeckt werden. Sollen nur bestimmte Partien der Oberfläche einen neuen Anstrich erhalten, die restlichen Bereiche mit Klebeband abkleben – so erhältst du garantiert klare Farbkanten.

Wie erziele ich das bestmögliche Farbergebnis?

Um ein möglichst gleichmäßiges und farbintensives Ergebnis zu bekommen, solltest du die Sprühdose mit gleichmäßigen Bewegungen, in einem Abstand von circa 30 cm über die Oberfläche bewegen. Die einzelnen Farbschichten sollten sich dabei leicht überlappen, damit keine Lücken entstehen. Sobald die erste Schicht getrocknet ist, eine zweite auftragen – so strahlt die neue Farbschicht besonders intensiv. Für die optimale Anwendung die Sprühfarbe außerdem vor der Anwendung unbedingt kräftig schütteln. Wenn die Mischkugeln deutlich zu hören sind, sind die Farbpigmente gut durchmischt.

Für welche Projekte eignen sich Sprühfarben besonders gut?

Sprühfarben sind toll, wenn es besonders schnell und einfach gehen soll. Für die Anwendung ist kein weiteres Werkzeug notwendig und die Farben sind direkt einsetzbar. Die einfache und saubere Anwendung sorgt mit nur wenigen Handgriffen für ein tolles Endergebnis. Vor allem reich verzierte Dekorationsobjekte oder besonders verwinkelte Möbelstücke lassen sich gut mit Sprühfarben aufwerten, da durch das Aufsprühen auch Ecken, Kanten und Reliefs gleichmäßig mit Farbe versehen werden.

Einen Überblick über alle Rust-Oluem Sprühfarben gibt’s hier.